Narbenstörfelder

Narben gehören zum Menschsein dazu.

Unsere Narben sind Male unserer unglücklichen aber auch glücklichen-Erlebnisse/Unfälle/Missgeschicke/Operationen und begleiten uns meist ein ganzes Leben. Die erste Narbe die bereits bei der Geburt entsteht, ist unser Bauchnabel. Was jedoch den meisten Menschen nach wie vor Unbekannt ist, dass Narben häufig Auslöser für chronische Krankheiten/Schmerzen bzw. Disbalancen im Körper sind.

Wie ist das möglich?

Bereits aus der über 3000 Jahre alten Traditionell Chinesischen Medizin mit ihrer Akupunktur Behandlung ist uns bekannt, dass viele Meridiane unseren Körper durchziehen und so elektrische Impulse in den Bahnen  weitergeleitet werden, um Prozesse im Körper, vor allem der in den zugeordneten Organen anzusteuern. Die TCM verweist auf 12 Hauptmeridiane die unseren Körper durchziehen. Jedes Meridian ist einem Organsystem zugeordnet. Jedes dieser Meridiane ist auch mit unserer Muskulatur, Bindegewebe, dem Nervensystem, Atmung, Durchblutung, Verdauung etc. verbunden und hat außerdem Auswirkungen auf den geistig-seelischen Zustand des Menschen. Entsteht nun eine Narbe durch einen Schnitt oder Verletzung  auf oder direkt neben einem Meridian, kann es zur Störung des Energieflusses in diesem Meridian kommen und somit auch zur Störung in dem dazugehörigen Organsystem/Funktionskreislauf. Bereits der in der Kindheit entstandene Bauchnabel kann ein Störfeld sein und muss bei vielen meiner Klientinnen entstört werden. Oft paart sich auch noch ein unerlöster seelischer Konflikt zu diesem Störfeld dazu, sofern die Geburt als traumatisch empfunden wurde. Auch bei/durch die Entstörung von Narben die bei/durch traumatische Unfälle verursacht wurden, holt oft „abgetrennte“ aber in den Zellen gespeicherten Emotionen hervor. Diese können durch geeignete kinesiologische Methoden transformiert werden. Bei vielen Frauen führen auch Kaiserschnitt-/Dammschnitt- und Gebärmutteroperationen zu blockierenden Narben, da in dieser körperlichen Zone viele wichtige Meridiane durchlaufen und diese auf einmal durchtrennt werden.

Narben verursacht durch Mandel-/Zahn-/Herz-/Knie- und Schildrüsenoperationen sind ebenso häufig Auslöser für unerklärliche oder falsch diagnostizierte Krankheitsursachen. Aber auch durch Narben durch Schönheits-OP´s, Tattoos, Piercings, Knochenbrüche und minimal invasive Eingriffe können Störfelder entstehen. Oft bemerken wir selbst eine Art von Taubheitsgefühl, Juckreiz, Blässe oder Ähnliches, im Umkreis von blockierende Narben, wissen jedoch nicht, dass diese so rasch als möglich entstört werden sollten. Oft weisen jedoch blockierende Narben auch über Jahre keinerlei auffallende Symptome auf.

Folgende Symptome können oft im Zusammenhang mit Störfelder erzeugenden Narben stehen:

  • chronische Schmerzen
  • Arthrose
  • Hormonstörungen
  • Bewegungseinschränkungen
  • Depressionen
  • Allergien
  • Müdigkeit und Energiemangel
  • Schlafstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • neurologische Störungen

Mittels Kinesiologie und Radionik ist es mir möglich festzustellen, ob Sie blockierende Narben haben und ob diese im Zusammenhand mit Ihren körperlich- und psychischen Beschwerden stehen. Mittels ätherischen Ölen, speziellen Wundsalben und spezieller physikalischer als auch energetischer Behandlung, können Narbenstörfelder harmonisiert und so der Energiefluss in den jeweiligen Meridianen wieder freigesetzt werden. Schmerzen verschwinden und ein Entspannungsgefühl entsteht. Lebensnotwendige Prozesse im Körper/Organen können wieder ungestört fließen.

Ich freue mich auch Ihnen dabei helfen zu können! Bis bald in meiner Praxis. Herzlichst, Andrea Nagy

 

 

Beitrag mit anderen teilen...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code